20 Jahre Hundeschule Marburg !!!

Die Hundeschule Marburg „Freude am Hund?!“ feiert 20 jähriges Jubiläum

30 Jahre in Marburg, aus dem Norden, dem Flachland um Hamburg in das hügelige Marburg zog Sabine Bernsee zum Studium von Theologie und später Pädagogik, Mitarbeit im Aufbau der betreuten Grundschule und Leitung eines privaten Schülerbetreuungsmodels über 17 Jahre bei dem ihre Hunde als Mitarbeiter agierten, wurde dann 1997 die Hundeschule Marburg gegründet. Zunächst in der Privatwohnung im Hinterhaus des Christhauses am Ortenberg und mobil überall in Marburg und Umgebung. Mitarbeiter waren ihre zwei Rhodesian Ridgebacks und studentische Hilfskräfte für den Gassi-geh-Service und Kurse. Seit 2005 im Privathaus in Cölbe und Umgebung fanden Seminare, Hundekurse, Einzelstunden, Trimmen und Scheren, Hundeführerschein, Betreuung vor allem aber die Sozialisierungsspaziergänge in Marburg, Feld und Wald statt. Alltagstauglichkeit war immer das wichtigste Ziel. Mitarbeiter neben einem beeindruckenden Ridgeback Rüden der legendäre Casper, ein Zwergpudel, heute 16 ½ jährig, in Rente aber noch aktiv dabei und eine Azubi zur Hundebetreuerin, etliche Praktikanten, die teils heute eigene Hundeprojekte betreiben. 2006 wurde der Bereich der Blindenführhundausbildung/Servicehund ein neues Thema und auch die Eröffnung eines BARF-Zubehör-Shops. Seit 2010 statt des Shops Ernährungs-und Tierheilpraktische Beratung und die Vertriebspartnerschaft von einem Familienmetzgereibetrieb in Niedersachsen mit chemiefreier natürlicher Hunde-und Katzennahrung in leicht verfügbaren Konserven. Es wurden etliche Blindenhunde, Therapie-Schul-und Behindertenbegleithunde korrigiert und/oder selber aufgezogen und ausgebildet. Dies wird weiter mit großem Engagement und Freudigkeit betrieben. Zur Zeit sind es neben Blindenhund und Schulhund auch ein Signalhund. Zum Zweig der Ernährungsberatung und der Vermittlung gesunder Nahrung für die Tiere kam in diesem Jahr ein ganz neuer Geschäftszweig der neuesten Ultraschalltechnologie dazu. Narkosefreie Zahnreinigung für Tier, und Mensch sowieso, erweitert das Angebot der Hundeschule in Beratung, Praxis und Vertrieb.

Die heutigen Mitarbeiter sind vierbeinig; weiße Pudel, 16+11 Jahre nebst dem Nachwuchsstar von 18 Monaten, voller Tatendrang für die Zukunft und alle laufenden und künftigen Projekte. Seit 2012 gibt es Räume für die Hunde im blauen Haus in Heskem mit großem Gelände, das nun renoviert den Jubiläumsgästen aus nah und fern Raum gab für eine schöne Feier. Es gibt einen Hindernisparcours, aus natürlichen und gebauten Spielgeräten, Sandstreifen und Grasflächen zum Toben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein langer Spaziergang mit knapp 50 Hunden und deren Menschen durch die Feldmark, bei der schon einige Aufgaben der Jubiläumsrallye zu erledigen waren, eröffnete den Nachmittag; – setzte sich mit Freispiel, Buffet und Nutzung der Agility-Activity-Streifen auf dem Gelände fort, um schließlich den krönenden Abschluss beim Wettkampf der Rallyeteams zu finden.

        

Alle hatten sichtlich Freude am gemeinsamen agieren und zeigten herzlich Anerkennung für jeden Erfolg einzelner Hund-Menschteam-Partner.

Das ist ein schönes Bild so viele Zwei-und Vierbeiner in friedlicher Gemeinsamkeit zu erleben. Dabei sind nicht alle einfache Charaktere, z.B. – neben den Familien Hunden verschiedener Rassen und Größen, das Dreiergespann Terriermixe aus dem Tierschutz aus Polen neben dem alten lieben rumänischen Straßenhund, der nervöse Dobermann neben dem Schweizer Schäferhund, der junge aufgeregte Pudel, die DreierBande Coton-de-Tulear, die Junghunde im Pflegelalter, die Teneriffahunde, der Dackel aus der Schweiz zu Besuch, der fröhliche Pudelmix aus der portugisischen Tötungsstation der nun Schulhund wird, das Whippet und der holländische Koikerhond, der alte Blindenführhund aus Leibzig angereist und die junge Führhündin, die dachte es ist alles ihre Party!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*